· 

ProFinlandia Levin Viinikellari

Wein aus Lappland hörte sich für mich im ersten Moment etwas Seltsam an. Ich war sehr überrascht, als mir Jari von ProFinlandia erklärte, dass er für seinen lokal hergestellten lappischen Wein lediglich Beeren verwendet.

Beeren in Hülle in Fülle

Moltebeeren, Heidelbeeren, Walderdbeeren, Krähenbeeren, Blaubeeren, Preiselbeeren und etliche Beeren, die man in der Schweiz nicht kennt, finden ihren Weg in die alkoholhaltigen Getränke des ältesten nordfinnischen Weingutes. In Finnland wachsen über  50 verschiedene Beeren, viele davon sind geniessbar und dürfen gepflückt werden.

 

Die Moltebeere ist das Wahrzeichen Lapplands. In Turku habe ich den Finnischen Ausdruck Lakka gelernt, in Lappland nennt man sie jedoch lieber Hilla. Die Beere wächst mehrheitlich oberhalb des Polarkreises in Mooren und Heiden. Spannend ist die Tatsache, dass es bei der Pflanze Männlein und Weiblein gibt und es zur Befruchtung eine Pflanze des anderen Geschlechts bedarf. Deshalb ist der Ertrag der Moltebeere eher gering und sie gilt als die teuerste wild gesammelte Beere.

Beerenwein

Jari, der Winzer, produziert den Wein in seiner Kellerei selber.

Von seinen Kreationen gibt es jeweils eine Variation in "trocken", "mittel-trocken" oder "süss".

 

Mein Lieblingswein ist der trockene Heidelbeerwein, auch "Poroviini" genannt. Er passt ausgezeichnet zu einheimischem Fleisch wie Rentier oder Elch.

 

Bei den Weissweinen schmeckt mit der trockene weisse Johannisbeerwein am Besten, aber auch der Moltebeere Weisswein ist nicht zu verachten und eignet sich auch hervorragend als Mitbringsel für die Lieben zu Hause.

Weinkellerei

Die Kellerei mitten im belebten Dorfkern von Levi ist überschaubar. Es ist Restaurant und Shop zugleich und Jari schenkt auch gerne mal einen Wein zur Degustation aus. Vom Frühstück zum Suppen-Mittagessen bis zum Take Away am Nachmittag - bei Jari findet sich immer etwas Gutes. Empfehlenswert sind seine Pfannkuchen mit Beerenkonfitüre, selbstverständlich aus eigener Produktion. Am Abend kann das Kellerrestaurant auch für Gruppen gemietet werden.

 

Website ProFinlandia