· 

leaving home to go home

"we must take adventures in order to know where we truly belong."

Seit meiner Rückkehr aus dem Austauschjahr in Finnland vor 12 Jahren träume ich davon, zurück zu kehren und mindestens eine Saison lang im hohen Norden zu arbeiten. Nach Abschluss der Diplommittelschule, nach der Lehre, nach dem Studium, nach, nach, nach...  Und immer scheiterte es an der Ausrede des "ungünstigen Zeitpunktes". All die Ausreden waren bloss Angst. Die Angst den Job zu künden, die Ungewissheit wie meine Kollegen auf eine "Auszeit" reagieren, die Furcht loszulassen und ganz einfach fehlender Mut etwas Neues zu versuchen.

 

Jetzt, wo das Abenteuer kurz bevorsteht, breitet sich das Gefühl von Nervosität gemischt mit Vorfreude aus. Aufbruchsstimmung. Endlich heimkehren. Endlich wieder da zu Hause sein, wo ich mich vor langer Zeit so wohl fühlte.